Einladung nach Schleinitz

Der diesjährige Ernte-, Dresch- und Handwerkertag des Fördervereins Schloss Schleinitz ist einer der Höhepunkte im Veranstaltungskalender anlässlich der Ersterwähnung des fruchtbaren Landstrichs rings um die Kleinstadt Lommatzsch vor 500 Jahren.

Das Motto des Jubiläumsjahres heißt „Wo Werte wachsen“. Werte der Lommatzscher Pflege sind natürlich in erster Linie der fruchtbare Boden und alles was auf ihm gedeiht, aber auch Tradition, ländliche Gewerke und Lebensgefühl. Das Wachstum der Werte wird am Sonntag, dem 03. September 2017 auf dem Gelände des Fördervereins nacherlebbar. Nach der Eröffnung um 10.00 Uhr durch unseren Vereinsvorsitzenden Gerhard Doleschal und den Jagdhornbläsern aus Bockwen stellt Jürgen Habich verschiedene Jagdhunde im Schlossgraben vor. Dort werden sich vor allem die kleinen Gäste über verschieden Tiere zum Angucken und Streicheln freuen.

 

Jeweils um 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr werden alte Erntetechnik und bäuerliche Arbeiten wie das Dreschen mit dem Dreschflegel, das Reinigen des ausgedroschenen Korns und das Dengeln vorgeführt. Jeder der es selbst einmal versuchen will, wird sich wundern, wie

anstrengend das alles ist. Weitere alte landwirtschaftliche Maschinen stehen auf dem Parkplatz hinter dem Schloss neben modernsten Modellen, um auch hier das Wachsen der Werte sichtbar zu machen.

An verschiedenen Verkaufsständen in der Scheune und im Gelände können Sie regionale Produkte erwerben. Selbstverständlich haben auch die Werkstätten des Museums geöffnet, wo altes Handwerk

in Aktion zu erleben ist, wo man aber auch heute kaum noch gebräuchliche Arbeiten wie das Federnschleißen sehen kann.

Wie immer gibt es Verpflegung im Vereinsgebäude. Speziell sei auf die schon fast legendäre Erbsensuppe, ebenso auf Thüringer Rostbratwürste und hausgebackenen Kuchen hingewiesen.

Zwischen den Vorführungen um 13.00 Uhr und 15.00 Uhr wird zu Ehren des Großen Reformators ein Lutherdenkmal auf dem Rondell vor dem Museum eingeweiht werden. Es soll eine Nachgestaltung eines von den letzten Besitzern des Rittergutes anlässlich des

400jährigen Jubiläums der Reformation 1917 gestifteten und in den Nachkriegswirren verloren gegangenen Luthersteines sein. Zum 500. Jubiläum der Reformation gelang es nun mit der Unterstützung von Sponsoren und den Verein Kulturlandschaft der Lommatzscher

Pflege e.V. wieder ein Gedenken aufzustellen und damit gleichzeitig das historische Schlossensemble aufzuwerten.

Um 16.00 Uhr stellen Herr Beger und Herr Dr. Lantzsch ihr neu erschienenes Buch „500 Jahre Lommatzscher Pflege“ im Festsaal des Schlosses vor. In akribischer und sich auch nervenaufreibender Recherche haben sie einen Beitrag zur Heimatgeschichte geleistet, der die Region der Lommatzscher Pflege näher bringt und einen Bogen von den Anfängen bis in

die Gegenwart spannt. Alle Besucher werden gebeten, die ausgewiesenen Parkplätze, die freundlicherweise von

ortsansässigen Betrieben zur Verfügung gestellt werden, zu nutzen.

 

Edith Wohlfarth

Im Auftrag des Vorstandes

> Rückblick Pfingsten 2017

> Jahresrückblick 2016

> Rückblick Dresch- und Handwerkerfest 2016

> Rückblick Kinderfest 2016

> Heimatgeschichte wird lebendig

 

_______________________________________

 

 

3. Konzert / Sonntag, 23. Juli ● 16.00 Uhr

 

Italien und die Reformation

Vokal- und Instrumentalmusik aus dem 16. Und 17. Jahrhundert

_______________________________________

 

3. September 2017 Handwerker- und Dreschfest

 

„500 Jahre Lommatzscher Pflege“

Wo Werte wachsen

Zeitplanung von Höhepunkten

 

> mehr Info